Stefan Erber

Das Österreichische Damen Nationalteam beim Five Nations Cup in Hamburg

Am 13. und 14. Mai 2017 trafen sich die Damen Lacrosse Nationalteams Österreichs, Deutschlands, Tschechiens, der Schweiz und den Niederlanden beim ersten „Five Nations Cup“ in Hamburg. Das Turnier wurde im HTHC Club ausgetragen und diente vor allem als Vorbereitung auf die kommende WM, an dem das Österreichische Nationalteam aus Kostengründen leider nicht teilnehmen wird. Trotzdem begaben sich 18 Damen aus Österreich motiviert in den Wettstreit gegen die anderen starken europäischen Teams.

Langsamer Start gegen Deutschland

Als Erstes traf die Österreichische Mannschaft auf Deutschland und anfangs konnten die Spielerinnen gut mithalten, jedoch zeigte sich, dass die Deutschen in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft über den Winter ihr Spiel weiter verbessern konnten und so endete dieses Spiel mit einem Score von 11:5 für Deutschland. Auch gegen die Niederlande sah es für die Österreichischen Spielerinnen erst vielversprechend aus, jedoch führten einige schlechte Entscheidungen auf österreichischer Seite zu einem knappen Sieg der Holländer. Die beiden mitgereisten Nationalteam Trainer, Mike Perez und Klaus Hauer waren trotz dieser Spielergebnisse mit der Entwicklung des Teams durchaus zufrieden, da das Team wesentlich weniger gemeinsame Spielzeit hatte, als die gegnerischen Nationalteams, die mitten in der Vorbereitung auf die stark besetzte Weltmeisterschaft im Sommer 2017 stehen.

Der frühe Morgen des nächsten Tages brachte ein Spiel gegen die Tschechische Lacrosse Auswahl mit sich. Mit dem toughen Spielstil und der überragenden Fitness der Tschechinnen konnten die Österreichischen Damen leider nicht mithalten und das Spiel endete mit einem klaren 12:1 für die Gegnerinnen.

Am Ende lief es wie geschmiert

Im letzten Spiel traf man auf alte Bekannte und Freundinnen aus der Schweiz. Die Schweizer, die immer mit ihrer Schnelligkeit und ihrer guten Spielübersicht punkten konnten, waren auch in diesem Spiel kein leichter Gegner. Das Österreichische Nationalteam konnte aber hier mit ihrer Erfahrung und ihrem guten Zusammenspiel das Spiel für sich entscheiden und sogar einige Positionsumstellungen unter realen Spielbedingungen testen. Das letzte Spiel des „Five Nations Cup“ in Hamburg endete positiv für das engagierte Österreichische Team mit einem Score von 11:7.

Fazit des Five Nations Cups

Das Wochenende hat den Spielerinnen und Trainern gezeigt, dass noch viel Arbeit vor dem Team liegt, das diese Arbeit in den nächsten Jahren konstant weiterführen wird. Alle Beteiligten sind motiviert, mit Coach Mike Perez Lacrosse in Österreich zu verbessern, die eigenen Fähigkeiten auszubauen und diese bei zukünftigen Turnieren zu verbessern. Die Spielerinnen werden ihr Bestes geben, um bei den Austrian Lacrosse Open in Wien von 16.-18. Juni 2017 und dem Begleitturnier für Damen während der Herren Europameisterschaft in Tel Aviv 2018 Österreich angemessen zu repräsentieren und weitere Erfolge zu feiern.

 

Int. Verbände

 Wir sind Mitglied von:



Social Media

         

Termine